Beagles di Casa Libra

I-Team Beagles di Casa Libra

  

The Making of...

KONTAKT

 

     

Eigentlich hatte ich ja andere Pläne ;-) aber Selina ist ihrem Clarence treu geblieben. Sie wollte keinen anderen Rüden in ihr Herzchen lassen, und so gibt es eine Wiederholung zu unserem letztjährigen typvollen, wesensfesten und sehr "bunten" H-Wurf, wiederum mit dem Champion-Rüden Clarence.

 

 


Selina ha deciso ancora per il bellissimo Clarence :-)

     
 

The Wedding...

Schon lange stand der Bräutigam für Selinas zweiten Wurf fest. Als sie dann sehr pünktlich läufig geworden ist, sind wir wegen der langen Anfahrt wiederum gleich schon zu Beginn der Stehtage losgefahren, also eigentlich recht früh ;-) und haben ab dann während mehreren Tagen das Hochzeitspaar dreimal täglich zusammengelassen, an verschiedenen Orten, mit und ohne Zuschauer... aber es tat sich nix. Das leichte Interesse aneinander wandelte sich mehr und mehr in "ich ignoriere dich und du ignorierst mich..." — weder er noch sie schienen Gefallen am anderen zu haben... so dass ich dann doch noch vor Ort einen Progesterontest machen liess. Man sagte mir den Werten nach hatte Selina einen Eisprung gehabt, aber für eine erfolgreiche Belegung könnte es mittlerweile schon fast zu spät sein.... Die Zeit drängte also, aber offensichtlich mochten sich die Verlobten einfach nicht. Sowohl die Rüdenbesitzerin wie auch ich waren sprachlos, aber beide gegen eine Zwangsheirat so dass eine künstliche Befruchtung gar nicht zur Diskussion stand. Wir überlegten stattdessen gemeinsam was denn nun zu tun sei... So ganz unverrichteter Dinge wieder heimfahren wollte ich dann doch nicht (schliesslich bin ich über 700 km weit gefahren), und so habe ich Selina nach einigem Überlegen einfach nochmal Clarence vorgeschlagen, der nochmal knapp 100 km entfernt wohnt), denn unser letztjähriger H-Wurf hat sich ja prächtig entwickelt. Und was soll ich sagen... Selina freute sich wirklich sehr und sagte aus vollster Überzeugung ja!

Die Beaglehochzeit selbst war also ganz nach meinem Geschmack: ein fröhliches Brautpaar das sich Zeit liess zu spielen bevor es zu den freien, instinktsicheren Deckakten ohne menschliches Zutun kam. Und als krönender Abschluss dann noch eine kleine "Feier" mit der ganzen Beaglefamilie :-)


Selina ist schon nach dem ersten Deckakt am Ausbrüten...

Ich bin eigentlich überzeugt davon, dass alles geklappt hat und wir auf Mitte Dezember auf diese bunten "Kinder der Liebe" hoffen dürfen. Sie könnten 6. Trächtigkeitstagdann bereits gegen Ende Februar das Leben der neuen Familien auf den Kopf stellen. Aber natürlich bin ich trotzdem gespannt, wann ich bei Selina die ersten Zeichen einer Trächtigkeit entdecken werde...

Trächtigkeitskalender I-TeamHier geht's zum Trächtigkeitskalender »

 

Es ist so ganz anders...
Es ist wahnsinnig spannend Selinas Verhalten zu vor einem Jahr vergleichen zu können. Der letztjährige Wurf hat Selina unheimlich gut getan und sie geniesst nun die Trächtigkeit richtiggehend. Madämchen tänzelt inder Küche herum und freut sich, oder setzt sich hin und hypnotisiert.
Auf jeden Fall weiss Selina genau, dass sie mir nun sagen darf wenn sie Hunger hat... ähm nicht sie, sondern die hoffentlich-Welpen.13.Trächtigkeitstag

Selina guckt schwanger!
Das jedenfalls sagte die liebe Martina vorgestern als wir uns auf dem Spaziergang getroffen haben.
Und auch nachmittags Mama Maria auf dem Mercato meint, dass Selina sehr viel ruhiger ist als sonst. Und ich frage mich, ob denn da sich schon der Rippenbogen wölbt? Dabei haben wir doch erst den 13. hoffentlich-trächtig-Tag. Aber ich bin nicht alleine mit meine Fragen... auch Tiffany kontrolliert Selinas Popoöchen regelmässig.

18.TrächtigkeitstagWas ist das?
Ich mit den Mädelis auf dem Sofa. Selina sass neben mir und dann hat sie sich hinter mich gelegt, neben Tiffany. Und ich lege zufälligerweise die Hand dorthin, wo Madamchen gesessen hat... und dort ist dieses wähbäh kalte, nasse, glitschige Etwas.
Wisst ihr was das ist?
Das ist Schleim. Schleim von Selinas Popöchen. Hurrahurra, darauf habe ich gewartet!! Somit habe ich ein Indiz mehr,dass wir tatsächlich auf Welpen hoffen dürfen Mitte Dezember. Wir haben heute den 18. Trächtigkeitstag und laut Trächtigkeitskalender sind ja die Embryos nun in den Gebärmutterhörner angelangt,verteilt und beginnen sich dort einzunisten. Und nun macht der zukünftige Mamahund quasi die Tür der Kinderstube zu, setzt einen Stöpsel hinten drauf, damit die Embrios gutgeschützt sind.
Ich freue mich sehr! Auf Selina ist einfach Verlass :-)22. Trächtigkeitstag

Mami Mami ich hab' wieder gebuddelt!
Meine Aufzeichnungen stimmen 1:1 mit denen von letztem Jahr überein und so kann ich nun voller Freude sagen ja, Selina ist definitiv trächtig!
Nun sind wir nämlich wieder in der Phase "mir ist so schlecht aber ich habe trotzdem Hunger, dann gehe ich mal etwas im Garten buddeln und Erde fressen...".
Ich bin soooo froh habe ich mein Leben so eingerichtet, dass ich dann wenn's drauf ankommt ganz für meine Beagleviecher da sein kann.Die anstrengende Gästesaison ist ja jetzt zu Ende und so kann ich ab jetzt ganz und gar für Selina und ihre Bauchbabies da sein.Selina weiss das, und dass sie auf mich zählen kann...Egal ob's für eine Extramahlzeit ist (bekommt sie schon seit ein paar Tagen — wir sind bei um die 200 g Futter pro Tag) oder ausgiebige Schwangerschaftsgymnastik oder einfach nurmal ein Krauli oder etwas moralische Unterstützung.

26.TrächtigkeitstagDas Wunder Natur...
Es bestehen auch äusserlich absolut keine Zweifel mehr, dass Selina aufgenommen hat. Jetzt sieht sie nämlich auch schon trächtig aus mit den +1,480 kg mehr auf den Rippen oder eher im Bäuchlein. Und dies obwohl Madamchen die letzten sieben Tage z.T. so richtig übel war (wir mussten 3x das Futter umstellen weil sie schon den Geruch nicht mehr ertragen konnte) und dann auf dem Spaziergang aber vor lauter Hunger Kastanien gesucht und gefressen haben. Aber ich glaube das Schlimmste nun Gott sei Dank überstanden, denn die Embryos sind inzwischen fertig mit einnisten.
Heute haben wir den 29. Trächtigkeitstag. Mein schlauer Kalender sagt,dass nun bereits Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln. Das Wunder Natur nimmt also seinen Lauf.
Selina ist schon jetzt ganz für ihre Bauchbabies da denn spielen mag Madamchen definitiv nicht mehr, auch nicht mit Kumpel Balu, mit dem sie normalerweise unermüdlich über Bett- und Sofa purzeln konnte wenn wir bei der lieben Gaby zu Besuch waren. So gab es dann halt nur eine Tasse Kaffee, 35. Trächtigkeitstagganz viel Kraulis und Klein-Balu musste zugucken...

Viele viele bunte Smarties...
Die Halbzeit ist rum und das war's dann mit der schlanken Taille. Der Hunger ist enorm. Es wird gebettelt ohne Ende und unterwegs nicht nur weiterhin alles nach Kastanien abgesucht, sondern jetzt verschwindet sonst noch so aller Dreck im Beaglebäuchlein :-(So ist spazieren gehen definitiv nicht lustig oder andersrum, erst mit jetzt wird mir bewusst, wie viel Schei...e doch rumliegt und liegengelassen wird...
Am Sonntag sind wir an der Seepromenade spazieren gegangen und wie so oft angesprochen worden ("Sind das Welpen?" - "Nein". Aber auch "Ui der da ist aber zu dick". Ich: "Nein". Er: "Aber schauen Sie doch, der ist viel zu breit im Rücken!"Ich: "Schauen Sie, das was dick ist ist innendrinn, da ist kaum Fett auf den Rippen. Und 'Er' ist eine 'Sie'... und ist trächtig".
Selina hat schon +2,500 kg und wir dürfen uns wiederum auf einen überdurchschnittlich grossen Wurffreuen. 41.TrächtigkeitstagAlso hat jetzt mehr denn je regelmässige Schwangerschaftsgymnastik oberste Priorität, damit diewerdende Hundemama die Strapatzen der letzten Wochen und vor allem der Geburt gut trainiert in Angriff nehmen kann.

Nein....
Es gibt kein Bauchfoto mehr. Der scheint schon fast stündlich zu wachsen — wo soll das bloss hingehen? Wir haben zwar erst den 41. Trächtigkeitstag, aber das Welpenzimmer ist aufgeräumt und fertig eingerichtet. Selina hatmir dabei geholfen. Sie ist einfach unglaublich und geht voll in ihrer Mamarolle auf. Sie hat einen unglaublichen Augenaufschlag (eine kleine Collage davon habe ich jetzt mal auf ihre Seite gestellt) — jeden Abend bettelt sie um mehr... und wedelt sich fast die Rute ab vor lauter Freude, wenn sie mich in die Küche locken kann... Ich liebe diesen sanften Ausdruck, ich liebe meine kleine Hundemama.

46. TrächtigkeitstagAuf der Zielgerade!
Wir haben es bald geschafft... Auf dem Foto rechts (dies war von vor wenigen Tagen, am 46. Trächtigkeitstag) habe ich die Welpis das erste Mal gespürt!
Selina sucht sehr den Kontakt, egal ob mit Tiffany, Breeze, mir oder wenn wir unterwegs Leuten begegnen. Und so schaue ich, dass sie immer noch viel Abwechslung und nette Kontakte hat oder eben auf den Spaziergängen auch immer noch die eine oder andere Aufgabe erledigen darf. Nasenarbeit liebt sie jasehr und sie freut sich unheimlich, wenn sie mich suchen darf oder einen Gegenstand, den ich "verloren" habe. Das Näslein funktioniert auch noch mit inzwischen +4,160 kg mehr auf der Waage. Das sind eine Gewichtszunahme von über 35%! und wir sind noch nicht fertig...

55.TrächtigkeitstagAlles ist bereit ;-)
Selina ist schon mal auf der Suche nach einem geeigneten Kinderzimmer und ich habe mindestens drei Stellen im Garten entdeckt, wo es ihr für die Geburt passend erscheint. Ich glaube da müssen wir dann noch ein ernstes Gespräch führen, wir beide... Aber da Buddeln der Hündin bei der "Einleitung" der Geburt hilft (....nein nein, ein paar wenige Tage dauert es noch), lasse ich sie gewähren... Mein Madamchen soll sich ja wohl fühlen und ihren Instinkten folgen dürfen.

Falsch gedacht... :-(
Das da war mein Menuvorschlag, für wenn Selina eventuell ihr Futter in den letzten Tagen der Trächtigkeit nicht mehr mag. Das hatten wir ja schon letztes Jahr so und deshalb hatte ich mich sehr gefreut über dieses Spezialangebot und natürlich tüchtig eingekauft. Es steht ja in allen schlauen Bücher, dass die Hündin Thunfisch mag als Stärkung zur Geburt.
Madamchen hat aber wohl keines der Bücher gelesen :-(
Oder aber sie macht es wie die liebe Manuela sagt: jedes Welpi wird einzeln gefüttert und darf erst noch wählen was es (fr)essen möchte :-)) Quasi jede Mahlzeit wird verschmäht, was vorher geschmeckt hat und langsam gehen mir die Ideen aus... Trotzdem freue ich mich, denn das ist ein Zeichen dass es nicht mehr lange dauern kann bis zur Geburt. Der Mamabauch wiegt ja nun auch schon 5,820 kg mehr als bei der Hochzeit, armes Selinchen...



The Landing...

Ich war ja wieder auf alles gefasst, was sich Selina da so einfallen lässt in den Stunden vor der Geburt, und war nur froh dass sie ihre Suche nach dem "richtigen" also für SIE passenden Welpennestchen nicht schon nachts gestartet hat... Und so haben wir uns die Nacht auf den Donnerstag gemeinsam um die Ohren geschlagen. Entweder im Welpenzimmer aneinandergekuschelt oder wir sind so alle Stunde einmal oben im Weinberg durch den Schnee gestapft oder doch unten im Garten für Pipi. Aber am Vormittag ging's dann los, raus in den Garten buddeln, wieder rein ins Haus in den verschiedensten Körbchen oder Wurfkiste buddeln.... oder kotzen :-(
Ich habe immer gesagt 'so lange ich das Popöchen höher ist als die Schnautze, darf Selina machen was sie möchte...'. Graben in der Eröffnungsphase hilft ihr... sogar auch vehement die Wurzeln ausreissen, sofern sie welche findet. Also darf sie. Tiffany fand es sehr spannend, was da Selina so macht. Ab einem gewissen Moment habe ich aber Selina im Garten eine Leine drangelassen und hatte immer ein Handtuch dabei. Ich kenne sie ja...

Irgendwann nach Mittag kam dann kam der Moment, wo Selina immer in den Garten rannte aber nicht mehr gegraben hat sondern zum 3999. Mal Pipi machte... oder machen wollte ;-) Denn was sie da drückte war nicht die Blase, die war nämlich schon lange leer...
Wie war ich froh, dass Selina sich dann schlussendlich für Welpi Nr. 1 (ein kräftiges blondes Mädchen) für die Kudde im Welpenzimmer entschieden hat! Nachdem das Mädeli dann einigermassen sauber war, sind wir gemeinsam in die Wurkiste umgezogen, wo bald der erste Bub zur Welt kam.

Welpi Nr. 3 war ein dicker Tricolorbub (346 g). Er kam in Steisslage, die beiden Beinchen und das Schwänzlein hingen Selina hinten raus, schon die Fruchtblase ausgepackt und schlaff, sie/wir hatten dann echt Mühe den Buben rauszubekommen und ich habe noch auf eine Wiederbelebung gehofft — leider erfolglos. Ob nun die Fruchtblase schon in Selina aufgegangen ist oder ob er sogar schon tot war, oder ob sie sie aufgemacht hat bevor ich es gesehen habe kann ich leider nicht sagen. Ich war ja durch die bisherigen Geburten (ausser bei Tiffany vor drei Jahren) echt verwöhnt und musste vorher eigentlich noch nie selbst einer Hündin helfen. Ich weiss nicht wie man das 'so macht'... aber da ich unseren Engelchenbub lange in den Händen gehalten habe und Selina ihn auch während des Reanimationsversuchs geleckt und geputzt hat, habe ich ihn noch ein Momentchen zum Mami und den beiden Geschwisterchen gelegt.


Unser Engelchen sieht so friedlich aus, wie wenn es schlafen würde (rechts). Es gehört für mich mit zu diesem Wurf und er wird deshalb dann auch einen Namen und ein schönes Plätzchen in unserem Garten erhalten.

Ab da ging's dann wieder normal vorwärts mit der Geburt und bis es total vier hübsche Mädelis (drei Blondinen und eines tricolor) und zwei prächtige dreifärbige Buben.


♥ Selina ist im Welpenglück ♥

Wie gerne hätte ich unsere Cecilia mit dabei gehabt... Statt ihr haben aber liebe Welpenleute und Hundefreunde 'per Whatsapp' mit uns gewartet, gefiebert, sich gefreut und getröstet. Vielen vielen ganz herzlichen Dank für eure Zeit, eure Worte und die angezündeten Kerzen (Selina, die sechs Mäuse und unser Engelchen). Es bedeutet mir alles sehr viel!

 

 
Top

copyright © 2004-2018 Andrea K. Zaugg, Beagles di Casa Libra, all rights reserved | Impressum | WebWork by AZ Internet Service