Beagles di Casa Libra

Spotty

 

*8.7.2002 - † 18.11.2016

KONTAKT

 

Es war Liebe auf den ersten Blick als ich im Herbst 2003 in Locarno über Spotty stolperte. Kurz darauf ist er auch schon bei uns eingezogen...
Ihm habe ich meine Liebe zum Beagle zu verdanken und er hat mir in mancher Hinsicht die Augen geöffnet. Ich könnte ein Buch darüber schreiben, was alles falsch gelaufen ist bei der "Zucht" und Aufzucht von meinem Grossen.

Spotty kannte die Hundesprache nicht und es war schon fast legendär wenn er die Lefze mit dem Zahn einklemmte und zu überlegen schien, dann aber die Lösung nicht fand.... Liebevoll nannte ich ihn meinen "Blödbeagle" und ich glaube damit traff ich den Nagel auf den Kopf. An Spotty merkte ich jeden Tag — und es tut mir im Herzen weh — dass er als ehemaliger Zwingerhund in allem etwas beschränkt war. Ich würde ausserdem jede Wette abschliessen, dass er sehr früh von seiner Mama getrennt worden ist. Aber sein Pech ging noch weiter... nach seiner Zeit als Welpe und Junghund in Italien im Zwinger wurde er von seiner neuen Familie mit 15 Monaten wieder abgeschoben, als die erste Freude über den neuen Hund nach wenigen Wochen wieder verflogen war und er kam zu uns.

Spotty war also der Grund, wieso ich mir 2004 bewusst eine Zuchthündin gesucht habe mit dem Ziel es besser zu machen als Spottys "Züchter" es mit ihm gemacht hat.
Deshalb sage ich auch Spotty ist an allem schuld ;-)) Und wegen ihm erlaube ich mir auch meine manchmal etwas harten Worte in Bezug auf Garten-/Hundehäuschen-Aufzucht. Wegen meinem Spötterich mache ich auch den ganzen Zirkus um die passenden Leute für meine Beaglekinder zu finden. Und auch nach Jahren ist eigentlich in jedem meiner Welpen, der die Casa Libra verlässt, immer auch noch ein klein wenig von Onkel Spotty, auch wenn er selbst nicht mehr bei uns wohnt.


Als ich nach acht wunderbaren Jahren mit Spotty merkte, dass er mit dem Trubel hier in unserem Züchteralltag (dem "Frauenhaushalt" mit den Läufigkeiten der Hündinnen, unsere Ausstellungswochenenden, die Welpentreffen und -Besuche oder noch schlimmer die Zeit der Welpenaufzucht) überhaupt nicht mehr zurechtkam und er sich immer je mehr zurückgezogen hat und mir auch immer wieder deutlich zu verstehen gegeben hat, wie er denn leben möchte: nämlich endlich wieder "seine(n)" Menschen ganz für sich alleine (Körbchen, Futter und sämtliche verfügbaren Streicheleinheiten und Joghurtbecherli natürlich ebenso... Wow!), bin ich seinem Wunsch nach einem dauerhaften, liebevollen Heim mit etwas mehr Ruhe (und weniger Hunderudel) schlussendlich schweren Herzens nachgekommen.

Spotty ist eine Seele von Hund und dementsprechend geniesst er nun seine zweite Lebenshälfte als Einzel- und Therapiehund ;-)) bei Herbi und Romy wirklich in vollen Zügen. Und natürlich gehört er auch immer noch zu unserer grossen Casa Libra-Familie, denn er macht regelmässig Ferien bei Birba (und sie bei ihm :-)).

 

 

 

È stato amore a prima vista. Spotty è molto dolce e cerca sempre le coccole (.... o da mangiare ;-)).

Senza Spotty, non sarei dove sono adesso! Mi ha aperto gli occhi in tutti sensi e gli devo molto. Soprattutto l'amore per il beagle.

Spotty può prendersela con calma — finalmente ho dato seguito alla sua richiesta di diventare di nuovo un cane singolo: vive da Herbi e Romy.

 

The Dog Song

I'm just a walkin' my dog
singin' my song
strollin' along
yeah it's just me and my dog
catchin' some sun
we can't go wrong

My life was lonely and blue
yeah I was sad as a sailor
I was an angry 'un too
Then there was you
appeared, when I was entangled
with youth, and fear, and nerves
jingle jangle
vermouth and beer
were gettin' me mangled up

But then I looked in your eyes
and I was no more a failure
you looked so wacky and wise
and I said, lord I'm happy
'cause I'm just a walkin' my dog
singin' my song
strollin' along
it's just me and my dog
catchin' some sun
we can't go wrong
'cause I don't care 'bout your hatin' and your doubt
and I don't care what the politicians spout
if you wanna companion
well just go right to the pound
and find yourself a hound
and make that doggie proud
'cause that's what it's all about

My life was tragic and sad
yeah I was the archetypal loser
I was a pageant gone bad
Then there was you on time
and wagging your tail
in the cutest mime
and you was in jail
I said woof, be mine
and you gave a wail
and then I was no longer alone
and I was no more a boozer
we'll make the happiest home
and I said lord I'm happy
'cause I'm just a walkin' my dog
singin' my song
strollin' along
it's just me and my dog
catchin' some sun
we can't go wrong
'cause I don't care 'bout your hatin' and your doubt
and I don't care what the politicians spout
if you need a companion
well just go right to the pound
and find yourself a hound
and make that doggie proud
'cause that's what it's all about
that's what it's all about
that's what it's all abow-wow-wow-wout
that's what it's all about

Nellie McKay

 


2010

 
Top

copyright © 2004-2018 Andrea K. Zaugg, Beagles di Casa Libra, all rights reserved | Impressum | WebWork by AZ Internet Service